Nous soutenir

Grundschule Sankt Albert

Bröleck


Die Grundschule Sankt Albert empfängt die Kinder in einer ehemaligen Herberge. Das Gebäude stammt aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts, einer Epoche, in welcher die Region einen raschen wirtschaftlichen Aufschwung erlebte durch das in Ruppichteroth, dem Nachbachdorf von Bröleck entdeckte Eisenerz. Es wurde eine Bahnlinie – die Brölbahn – gebaut für den Transport des Eisenerz, aber auch für die Touristen, und so wurden Hotels und Herbergen notwendig.

Die Gästezimmer des 1. und 2. Stocks beherbergen ohne Schwierigkeiten die Schwestern sowie eine Hauskapelle, Gemeinschaftsraum, Küche, Bibliothek und Sekretariat. Das Erdgeschoss mit mehreren sehr großen Räumen ist ideal für den Kindergarten (ab 3 Jahren) und die gemischte Grundschule.

Die Grundschule konnte mit Gottes Hilfe im September 2017 eröffnet werden, der Kindergarten drei Monate später. Zwei der Schwestern unterrichten auch am Theresiengymnasium, einem privaten Mädchengymnasium im Nachbardorf Schönenberg, dessen Existenz und Erfolg seit 25 Jahren der Neugründung gut die Wege geebnet hatten.

Warum den Namen Sankt Albert? Zu Ehren des Heiligen Albert des Großen, Albertus Magnus, dessen Grab etwa 45 Minuten von uns in Köln verehrt wird in der Kirche Sankt Andreas, die den Dominikanern gehört. Sankt Andreas befindet sich ganz nah beim Dom, wo die Reliquien der Heiligen Drei Könige verehrt werden. Was für eine gute Gesellschaft für diese 17. Gründung des Saint-Nom-de-Jésus de Fanjeaux !

  • Grundschule J+M
  • Lunchpaket
  • kein Internat

En images

error: Content is protected !!

PARTEZ À L’AVENTURE AVEC LE JEU VERITAS