Nous soutenir

Wie Brotkrumen in ein Teich geworfen

„WANDELT WIE KINDER DES LICHTES“
(Epheser 5:8)

Eltern, Lehrer und Erzieher haben wir für Auftrag, die Seele der Kinder zum Licht, das der Weg ihres Lebens und ihr Glück sein wird, zu führen. Jede Woche schlagen wir euch vor, einige Worte von Weisen und Zeugen zu entdecken, um unseren eigenen Weg, gemäss dieser Wort des Heiligen Thomas von Aquin, zu beleuchten: “Schenk keine Aufmerksamkeit an dem, der redet, aber alles Gute, das du hörst, vertraue es deinem Gedächtnis an.” (Sechzehn Räte vom Heiligen Thomas von Aquin, um den Schatz der Wissenschaft zu erlernen). Viel Freude beim Lesen!

“Ich bleibe davon überzeugt, dass der Charakter einer Epoche und eines gesellschaftlichen Lebens von der weiblichen Seele ausgemacht wird.”

Henri VINCENOT (1912-1985)
Schriftsteller, Maler und Bildhauer

“Ich kann jetzt urteilen, dass das Gebet allein unser Leben vorwärts bringt. Das mechanische Gebet, die mit den Lippen aufgesagten Aves, auf dem Weg zum Bahnhof, im Zug viermal am Tag, Gebete im geschlossenen Büro, für vielfache Anliegen, für die Arbeitskollegen, für meinen Sohn, für diesen Fremden neben mir, und auch Gebete ohne Anliegen, die wie Brotkrumen in ein Teich geworfen sind, wo ein erhabener Schwan schlussendlich alle finden wird, einfache Gebete…”

Henri VINCENOT (1912-1985)
Schriftsteller, Maler und Bildhauer


In die gleiche Kategorie « Erziehung », lesen Sie auch :
error: Content is protected !!