Nous soutenir

Die starke Stimme des Volkes und der nachdrückliche Ruf der Helden

„WANDELT WIE KINDER DES LICHTES“
(Epheser 5:8)

Jede Woche bieten wir Ihnen an, einige wegweisende Worte und Stimmen zu entdecken, um Ihren eigenen Weg zu erleuchten. Viel Freude beim Lesen!

“Die Ehre ist wie die Liebe, man lernt sie nicht, man lebt sie.”

Colonel de BLIGNIÈRE (1914-1989)
Ein Kämpfer in den Stürmen des Jahrhunderts

“Roland, inmitten aller Ritter der chansons de geste, ist der Inbegriff des Franzosen. Spontan und tollkühn zugleich, stolz und gütig, ergeben und treu, setzt er alle seine Kräfte und seine Ehre in den Dienst einer Sache, die über ihn hinausgeht. Der Tod für sie soll größer sein als der Sieg mit ihr, denn der Opfer seiner Jugend erhebt ihn noch weiter hinauf. Roland kehrt immer im Laufe der Geschichte wieder zurück. Er war schon Vercingetorix, bald ist er der Ludwig der Heilige. Johanna von Orléans, Bayard, Gaston de Foix. Oder diese jungen Offiziere aus Saint-Cyr, die 1914 mit weißen Handschuhen und Kasuar zum Angriff stürmten. Oder diese Handvoll Saumur-Schüler, die 1940 den Übergang der Loire gegen den Einmarsch der Deutschen verteidigten. Michelet hörte in der Chanson de Roland “die starke Stimme des Volkes und der nachdrückliche Ruf der Helden.”

Elie DECAHORS (1885-1961)
Professor für französische Sprache und Literatur
an der Faculté Libre des Lettres in Toulouse


In die gleiche Kategorie « Erziehung », lesen Sie auch :
error: Content is protected !!